Evangelische Stiftung Bethanien

Angehörigenarbeit Siegerland: „Für Pflege Kraft tanken“


Für Pflege Kraft tanken“

Einen Menschen zu pflegen bedeutet eine große Herausforderung und bringt pflegende Angehörige oftmals physisch und psychisch an Ihre Belastungsgrenze. Eigene Belange und Bedürfnisse rücken in den Hintergrund und nicht selten kommt es durch fortschreitende Einschränkungen zur sozialen Isolation. Die Last und die Tragweite dieser herausfordernden Aufgabe ist selbst Menschen aus dem eigenen Umfeld oftmals nicht bewusst. Für pflegende Angehörige ist es daher wichtig, eine Balance zwischen den eigenen Bedürfnissen und denen des zu pflegenden zu finden.

#Du bist nicht allein – Gesprächskreis für pflegende Angehörige
 
Pflegende Angehörige übernehmen den größten Teil der Pflegeleistungen. Ohne sie könnte eine Versorgung der zu Pflegenden oftmals nicht gewährleitest werden. Zweimal im Monat geben wir diesen Menschen deshalb Raum und Zeit, sich mit anderen Pflegenden auszutauschen, über Erlebtes zu berichten und Kraft zu tanken.

Neben Beratung, Information und pflegefachlicher Anleitung soll die emotionale Stabilisation durch geschulte Mitarbeiter den Betroffenen helfen, den seelisch und körperlich belastenden Pflegealltag besser zu bewältigen.

Ihre Spende ermöglicht uns, pflegende Angehörige zu unterstützen und Ihnen die Aufmerksamkeit zu geben, die Sie dringend benötigen.

Helfen Sie mit Ihrer Spende


Infos & Kontaktdaten der

Organisation


Die Evangelische Stiftung Bethanien ist Trägergesellschaft der Diakonie Bethanien. Die Diakonie Bethanien bietet an 20 Standorten in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Hessen qualitativ hochwertige Angebote in den Bereichen Alten- und Familienhilfe sowie in der Lungenheilkunde und Schlafmedizin.

Wir sind dankbar für 2.000 Mitarbeitende aus mehr als 50 Nationen, die in unseren 40 Einrichtungen arbeiten. Dazu gehören unter anderem ein angesehenes Lungenfachkrankenhaus sowie mehrere Seniorenzentren, ambulante Pflegedienste, Alltagsbegleiter, Tagespflegen und Senioren-Wohngemeinschaften.

In unseren Einrichtungen und Projekten erleben die uns anvertrauten Menschen täglich, dass ihre Würde von uns geachtet und ihnen Wertschätzung entgegengebracht wird. Das tun wir durch Blicke, Worte, Gesten und die jeweils nötige Hilfestellung –  und das bereits seit 125 Jahren.

Wir sind aus einer Mutterhaus-Diakonie entstanden, gehören zum Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland und sind Mitglied der Diakonie Deutschland. Diakonie heißt Dienst – und das nehmen wir wörtlich. Denn es bedeutet für uns, dass die Bewohner, Patienten und Gäste in unseren Einrichtungen erfahren, dass ihnen gedient wird.

Wir sind Bethanien. Evangelisch. Menschlich. So viel mehr.

Evangelische Stiftung Bethanien
Aufderhöher Straße 169
42699 Solingen

Ansprechpartner/in:
Bernd Severt
Telefon: 0212-630300

bernd.severt@diakonie-bethanien.de
http://www.diakonie-bethanien.de

mehr über uns

Wir haben weitere

Spenden-Projekte


Für diese Organisation gibt es noch weitere Projekte, über die Sie sich hier informieren können.

Seelsorge: Trost, Hilfe und Zuversicht für Gäste, Bewohner, Patienten und Mitarbeitende

Ermöglichen Sie mit Ihrer Spende, dass wir Menschen in besonderen Situationen Hilfe und Zuversicht geben können.

weiter

Kinderintensivpflege: Familien stärken, Kraft geben

Ermöglichen Sie Familien mit pflegebedürftigen Kindern ein unbeschwerteres Leben.

weiter

Jugendförderung: Freiwilliges Soziales Jahr, Ausbildung und Pflegeakademie

Helfen Sie mit Ihrer Spende, jungen Menschen ein FSJ oder eine Ausbildung in unseren Einrichtungen zu ermöglichen.

weiter

Hilfe für Kriegsopfer der Ukraine

Hilfe für die Ukraine: Wir unterstützen Betroffene und Opfer des Krieges.

weiter

Tagesgruppe Auszeit: Entlastung für Eltern und Kinder

Ermöglichen Sie Eltern mit pflegebedürftigen Kindern eine Auszeit zum Durchatmen.

weiter

Palliativpflege Iserlohn: Leben helfen bis zuletzt

Selbstbestimmt, würdevoll und im häuslichen Umfeld leben und sterben – das ermöglicht die Palliativpflege Bethanien.

weiter

So soll jeder für sich selbst entscheiden, wie viel er geben will, und zwar freiwillig und nicht aus Pflichtgefühl. Denn Gott liebt den, der fröhlich gibt.

2. Korinther 9,7